UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Wirtschaftsinformatik Studieren an der WU Wien Österreich J066926 Wirtschaftsinformatik, Master - WU Wien


weitere Standorte
Uni Wien TU Wien TU Graz WU Wien Uni Linz JKU UZR

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Berufsbilder & Aussichten
Die Globalisierung der Wirtschaft schreitet vor allem im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik mit hoher Geschwindigkeit voran. Dies kann nicht nur an der zunehmenden Internationalisierung der Kundenbeziehungen und Konkurrenzverhältnisse abgelesen werden, sondern auch an der Internationalisierung der zu lösenden Problemstellungen. Die Informations- und Kommunikationsbranche bietet hier bis weit in die Zukunft einen interessanten und dynamischen Arbeitsbereich. Einige mögliche Berufsbilder sind:
  • Software-Engineering: Entwurf, Entwicklung und Einführung betrieblicher Anwendungssysteme z.B. auf der Basis von Internettechnologien.
  • Forschung: Theoretische und angewandte Forschung zu neuartigen Formen der Anwendung von Informationstechnologien.
  • Unternehmensberatung: Anwenderunterstützung bei der Produktplanung, Implementierung und dem Produkteinsatz sowie die Gestaltung und Durchführung von Schulungen.
  • Marketing: Vertrieb innovativer Hard- und Softwareprodukte.

Für die Absolvent/inn/en des Bakkalaureatsstudiums Wirtschaftsinformatik entstehen hier Berufsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder in Klein- und Mittelunternehmen (KMU) ebenso wie in global engagierten Großunternehmen, die den Einsatz der Informations- und Kommunikationstechniken in den nächsten Jahren in der zwischenbetrieblichen Nutzung (Business-to-Business Electronic Commerce) und der Geschäftsanbahnung und -abwicklung mit den Konsument/inn/en (Business-to-Consumer Electronic Commerce) verstärkt ausbauen werden, um das Potential der New Economy für sich zu nutzen. Zu diesen Bereichen zählen beispielsweise die Organisation, die Beratung, das Training, die Systemanalyse wie auch die Anwendungsprogrammierung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen.

Das Magisterstudium der Wirtschaftsinformatik vermittelt den Studierenden darüber hinaus weitere Praxiskompetenz mit einem besonderen Schwerpunkt auf Führungs- und Forschungskompetenzen. Hierbei wird insbesondere auf die Vermittlung von Managementwissen für Unternehmen der IT-Branche sowie auf die Heranbildung der Forschungsqualifikation Wert gelegt.

Die Absolvent/inn/en werden durch den Einsatz neuer Medien, wie z.B. internetbasierter Informationssysteme, in die Lage versetzt, das betriebliche Informationssystem aktiv zu gestalten und ihre Vorstellungen im operativen System konstruktiv umzusetzen. Schöpferisch-kreativ bestimmen die Absolvent/inn/en der Wirtschaftsinformatik die Gestaltung und die fortlaufende Weiterentwicklung des betrieblichen Informationssystems, um neue Geschäftsideen und Verbesserungen umsetzen und um auf neue Umweltsituationen reagieren zu können.


Tipp: Suche nach Studium Wirtschaftsinformatik an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at