UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Finno-Ugristik Studieren an der Uni Wien Österreich A066853 Ungarische Literaturwissenschaft, Master - Uni Wien


weitere Standorte
Uni Wien

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

Die Kompetenzen, die durch das Magisterstudium Hungarologie insbesondere vermittelt werden müssen, sind vor allem literaturwissenschaftlicher Natur. Diese bestehen in grundlegenden Einsichten in die kulturelle, historische und ästhetische Dimension von Literatur sowie in spezifischen Kenntnissen der literarischen Produktion des ungarischen Sprachraums. Weiters umfassen sie die Befähigung zur kritischen Sichtung der Erkenntnisziele, theoretischen Ansätze und methodischen Vorgangsweisen der allgemeinen wie ungarischen Literaturwissenschaft sowie die Befähigung zur exemplarischen Anwendung adäquater Methoden zur Analyse literarischen Schreibens.

Ziel des Magisterstudiums ist es, den Studierenden eine fundierte, dem Weltniveau entsprechende wissenschaftliche Ausbildung in dem Fach Ungarische Literaturwissenschaft zu geben. Im Gegensatz zum Bakkalaureatsstudium sind Lehrveranstaltungen zur Spracherlernung, bzw. zur Landes- und Medienwissenschaft nicht vorgeschrieben, da die entsprechenden Kenntnisse im vorangehenden Studium bereits erworben wurden. Dafür wird das schon im Bakkalaureatsstudium vorgeschriebene Prüfungsfach Literaturwissenschaft fortgesetzt und wissenschaftlich vertieft.

Das Magisterstudium ist praxisorientiert, das heißt, es werden sowohl literatur- als auch kulturwissenschaftliche Lehrveranstaltungen vorgeschrieben, deren Besuch den AbsolventInnen ein möglichst breites Berufsspektrum eröffnen sollen. Aufbauend auf das Bakkalaureatsstudium (Fähigkeit zur Lektüre und Interpretation ungarischer literarischer und literaturwissenschaftlicher Texte) liegt ein Schwerpunkt des Magisterstudiums auf der Vermittlung und Analyse der historischen Implikationen der Texte (Literaturtheorie und Literaturgeschichte), ein zweiter auf der literaturwissenschaftlichen Textgestaltung.

Im Zuge des Studiums sollten die angehenden WissenschaftlerInnen und KulturvermittlerInnen die Kompetenz erlangen, selbständige, sowohl wissenschaftlichen wie auch modernen medialen Ansprüchen gerecht werdende Texte herstellen zu können, in denen Fragen der ungarischen Literatur und verwandter Gebiete (Theater, Film, Medienkunst) abgehandelt bzw. vermittelt werden.



Tipp: Suche nach Studium Finno-Ugristik an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at