UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Klassische Archäologie Studieren an der Uni Wien Österreich A314 Klassische Archäologie, Diplomstudium - Uni Wien


weitere Standorte
Uni Wien Uni Graz Uni Innsbruck Uni Salzburg

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Struktur & Dauer
Studienabschnitte

(1) Das Studium der Studienrichtung Klassische Archäologie ist ein Diplomstudium und Dauert 8 Semester. Es besteht aus zwei Studienabschnitten, die jeweils 4 Semester umfassen. Die einzelnen Studienabschnitte sind gem. § 4 Abs. 6 UniStG mit Diplomprüfungen abzuschließen.

(2) Im ersten Studienabschnitt eignen sich die Studierenden einen Überblick über die Epochen der antiken Kultur- und Kunstgeschichte an, inklusive einzelner Methoden und Arbeitspraktiken.

Aufgabe des ersten Studienabschnittes ist die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Bibliographieren, Exzerpieren, Ermitteln des Forschungsstandes aufgrund kritischen Abwägens divergierender Forschungsmeinungen) und in den selbständigen Umgang mit archäologischem Material (z.B. Beschreiben und Vergleichen; Lesen von Plänen) und andere Methoden und Arbeitspraktiken des Faches. Im Selbststudium verschaffen sich die Studierenden als Voraussetzung für den zweiten Studienabschnitt einen Überblick über die Epochen und Denkmäler der antiken Kultur- und Kunstgeschichte. Dazu gehören Grundkenntnisse der Alten Geschichte und der Klassischen Philologie.

Die passive Kenntnis (Leseverständnis) des Englischen, Französischen und Italienischen als für das Fach unerläßliche Wissenschaftssprachen ist im Laufe des ersten Studienabschnittes durch die Benutzung der entsprechenden Literatur zu erwerben. Bei der Bewertung von Studienleistungen im zweiten Studienabschnitt wird diese Kenntnis vorausgesetzt. Je nach Arbeitsgebiet kann die passive Kenntnis anderer Sprachen (z. B. Neugriechisch, Türkisch, Spanisch) notwendig sein. Derartige Kenntnisse eignen sich die Studierenden neben dem Fachstudium an.

(3) Der zweite Studienabschnitt dient dem Erwerb der Fähigkeit zur kritischen Stellungnahme zu wissenschaftlichen Problemen und zu deren Diskussion sowie zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit verschiedenen Lehrmeinungen im Rahmen eigener wissenschaftlicher Arbeiten und zur fundierten Beherrschung wissenschaftlicher und technisch-praktischer Methoden der Klassischen Archäologie. Eine Verbreitung und Vertiefung der Denkmälerkenntnis soll die Konzentration auf Schwerpunkte ermöglichen. Fachübergreifende Aspekte sollen verstärkt durch Selbststudium und Inanspruchnahme des Lehrangebotes der Nachbarfächer betrieben werden. Bis zum Ende des zweiten Studienabschnittes sind die Studentinnen und Studenten zur eigenständigen Formulierung und Bearbeitung wissenschaftlicher Probleme fähig.

(4) Die zweite Diplomprüfung stellt einen berufsqualifizierenden Abschluß des Studiums dar.

Stundenrahmen

(1) Das Studium der Klassischen Archäologie umfaßt im Pflichtteil 72 Semesterstunden (SSt.) und im Bereich der freien Wahlfächer 48 SSt., insgesamt damit 120 SSt.

(2) Der erste Studienabschnitt umfaßt im Pflichtfach jedenfalls 30 SSt., der zweite Studienabschnitt 42 SSt.

(3) Ein Vorziehen von maximal 6 SSt. aus den Pflichtfächern des zweiten Studienabschnittes in den ersten Studienabschnitt, davon maximal 2 SSt. Seminare (SE), der verpflichtend vorgeschriebenen Lehrgrabungen im Ausmaß von 10 SSt., der Exkursionen im Ausmaß von 5 SSt. sowie der Praxis im Ausmaß von 10 Tagen (= 5 SSt.) ist möglich.

(4) Pflichtfächer sind die für ein Studium kennzeichnenden Fächer, deren Vermittlung für das Studium unverzichtbar ist, und über die Prüfungen abzulegen sind (vgl. § 14 und § 15).

(5) Freie Wahlfächer sind Lehrveranstaltungen, die nach den im § 18 festgelegten Empfehlungen des vorliegenden Studienplanes frei aus Lehrveranstaltungen aller anerkannten in- und ausländischen Universitäten auszuwählen sind. Auch über die freien Wahlfächer sind Prüfungen abzulegen.

Akademische Grade


Das Studium wird durch den akademischen Grad einer „Magistra der Philosophie“ bzw. eines „Magister der Philosophie“, lateinisch „Magistra philosophiae“ bzw. „Magister philosophiae“, abgekürzt jeweils „Mag. phil.“, abgeschlossen.



Tipp: Suche nach Studium Klassische Archäologie an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at