UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Dirigieren Studieren an der Mozarteum Salzburg Österreich U505 Dirigieren - Mozarteum Salzburg


weitere Standorte
Musik u. darst. Kunst Wien Mozarteum Salzburg KUG Konservatorium Wien

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Abschlussarbeit
Erste Diplomprüfung
Die erste Diplomprüfung setzt sich aus folgenden Prüfungen zusammen:
- sämtliche im Studienplan vorgesehenen positiv beurteilten
Lehrveranstaltungsprüfungen.
Die Lehrveranstaltungen aus dem zentralen Künstlerischen Fach sind
Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter im Sinne des § 4 Z
26a UniStG. Prüfungsmethode und Prüfungsanforderungen der restlichen
Lehrveranstaltungsprüfungen werden vom Leiter der jeweiligen
Lehrveranstaltung zu Beginn jedes Semesters bekanntgegeben.
- der kommissionellen ersten Diplomprüfung
Voraussetzung für die Anmeldung zur kommissionellen Prüfung ist die positive
Beurteilung sämtlicher im Studienplan vorgesehenen
Lehrveranstaltungsprüfungen.

Die kommissionelle Prüfung setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:
1. Dirigieren
a) Probe mit einem (Vokal-)Ensemble bzw. Orchester.
b) Interne Prüfung: Dirigieren eines Accompagnato-Rezitativs, z.B.
Sprecherszene aus der Zauberflöte von W.A. Mozart, und eines weiteren
Werkes, z.B. Rondo capriccioso für Violine und Orchester von Camille Saint-
Saëns.

2. Klavier
  Präludium und Fuge aus J.S. Bach: Wohltemperiertes Klavier
  1 Beethovensonate der mittleren oder späten Schaffensperiode
  1 Klavierstück der Romantik oder Moderne mittleren Schwierigkeitsgrades
3. Klavierauszug und Partiturspiel
a) Klavierauszug: Darstellung einer Szene aus Oper oder Oratorien vom
Klavier aus
b) Partiturspiel: Ein Satz aus einer Sinfonie
Prüfungsmodus:
Die vorbereiteten Werke werden von der Prüfungskommission ausgewählt.

4. Tonsatz
a) Schriftlich
  Eine mindestens dreistimmige Stilkopie aus dem Bereich Mittelalter bis
Renaissance.
  Eine Stilkopie aus dem Bereich Barockmusik bzw. Wiener Klassik.
  Eine Stilkopie im spätromantischen Satz.
Prüfungsmodus:
Die Themen liegen schriftlich vor und werden in zwei halbtägigen Klausuren bearbeitet.

b) Mündlich:
  Ein vorbereiteter Generalbass
  Drei Improvisationen nach Vorgaben
  Fragestellung durch die Prüfungskommission.
Prüfungsmodus:
Aus den im Studium erarbeiteten bezifferten Bässen wird der Kommission eine Auswahl
vorgelegt.
Die Themenstellung in Improvisation erfolgt kurz vor Prüfungsbeginn durch die
Prüfungskommission.

Zweite Diplomprüfung
Die zweite Diplomprüfung setzt sich aus folgenden Prüfungen zusammen:
- sämtliche im Studienplan vorgesehenen positiv beurteilten
Lehrveranstaltungsprüfungen.
Die Lehrveranstaltungen aus dem zentralen Künstlerischen Fach sind
Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter im Sinne des § 4 Z
26a UniStG. Prüfungsmethode und Prüfungsanforderungen der restlichen
Lehrveranstaltungsprüfungen werden vom Leiter der jeweiligen
Lehrveranstaltung zu Beginn jedes Semesters bekanntgegeben.
- der kommissionellen zweiten Diplomprüfung
Voraussetzung für die Anmeldung zur kommissionellen Prüfung ist die positive
Beurteilung sämtlicher im Studienplan vorgesehenen
Lehrveranstaltungsprüfungen sowie das Vorliegen der künstlerischen
Diplomarbeit.
Das Thema der künstlerischen Diplomarbeit ist dem Zentralen Künstlerischen
Fach zu entnehmen. Die künstlerische Diplomarbeit hat neben einem
künstlerischen Teil, der den Schwerpunkt bildet, auch einen schriftlichen Teil zu
umfassen. Dieser hat den künstlerischen Teil zu erläutern. Die Beurteilung der
künstlerischen Diplomarbeit erfolgt im Rahmen der kommissionellen
Diplomprüfung.
Die künstlerische Diplomarbeit wird mit 20 ECTS-Punkten bewertet.

Die kommissionelle Diplomprüfung setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:
1. Präsentation der künstlerischen Diplomarbeit
2. öffentliche Diplomprüfung:
Ein öffentlicher Auftritt als Leiter eines Klangkörpers (Vokalensemble)
3. interne Diplomprüfung:
a) für den Studienzweig Chordirigieren:
  Darstellung von Musik aus der Partitur (drei Stücke aus drei Epochen, davon
eines a-cappella)
  Darstellung von Opern und Oratorien aus verschiedenen Stilepochen, insgesamt
fünf Werke
b) für den Studienzweig Orchesterdirigieren:
  Darstellung sinfonischer Musik aus der Partitur (drei sinfonische Stücke aus
drei Epochen)
  Darstellung von Opern oder Oratorien aus verschiedenen Stilepochen, insgesamt
fünf Werke.


Tipp: Suche nach Studium Dirigieren an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at