UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Soziologie (sozial- und wirtschaftswissenschaftlich) Studieren an der Uni Linz JKU Österreich K121 Soziologie - Uni Linz JKU


weitere Standorte
Uni Wien Uni Graz Uni Linz JKU

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

2.1 Grundqualifikationen

 

In der soziologischen Ausbildung in Linz wird eine fachliche Bildungsqualifikation erworben, welche die Studierenden befähigt, auf theoretischer als auch auf empirisch praktischer Ebene tätig zu werden. Am Studienort Linz wird eine Ausgewogenheit von Theorie und Empirie beson-dere Aufmerksamkeit geschenkt.

Damit werden die Studierenden befähigt,

• mit sozialwissenschaftlichen Theorien und Modellen umzugehen, um komplexe gesellschaft-liche Zusammenhänge zu erkennen und sich in wirtschaftlichen, gesellschaftspolitischen und soziokulturellen Kontexten zurecht zu finden,

• systematisch, theorie- und konzeptgeleitet an vorgegebene und selbst gewählte Aufgaben heranzugehen,

• selbständig Projekte zu akquirieren, zu planen und methodisch einwandfrei abzuwickeln,

• Forschungsergebnisse in Vorschläge für Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in Wirt-schaft, Kultur und Gesellschaft umzusetzen,

• soziale Prozesse (Analyse, Planung, Beratung und Evaluation) auf interpersonaler, institutio-naler und organisationaler Ebene zu begleiten,

• ihre Arbeit selbständig zu organisieren, in eigenverantwortlicher und kooperativer Haltung durchzuführen,

 

um sich dadurch als verantwortungsbewusste und fachlich kompetente Absolventinnen und Ab-solventen der Studienrichtung Soziologie zu positionieren.

2.2 Kompetenzschwerpunkte - Kernkompetenzen

Die berufliche Handlungsfähigkeit der Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Soziologie gründet auf Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Sozialkompetenz.

Neben der sozialwissenschaftlichen Fachkompetenz und der fundierten methodischen Kompetenz dienen die Sozialkompetenzen dazu, den zunehmenden Anforderungen eines partnerschaftlichen Umgangs miteinander auf dem Hintergrund wachsender demokratischer Entwicklungen in allen Lebensbereichen gerecht zu werden und sich aktiv und verantwortlich in Gestaltungsprozesse einbringen zu können.

2.2.1 Fachkompetenz

Ihre Fachkompetenz zeigen Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Soziologie durch

• systematische und begrifflich präzise Arbeit über Erscheinungsformen, Ursachen und Wir-kungen gesellschaftlichen Geschehens,

• vernetztes, allzu enge Fachgrenzen überwindendes Denken in Zusammenhängen und Alterna-tiven,

• selbständige Gewinnung und Bearbeitung gesellschaftsrelevanter Informationen,

• eigenständige und theoretisch fundierte Konzeption von Forschungsprojekten,

• fundierte Analyse komplexer sozialer Sachverhalte im jeweiligen Berufsfeld und im gesell-schaftlichen, wirtschaftlichen bzw. soziokulturellen Anwendungsbereich,

Studienplan Soziologie als sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtung am Studienstandort Linz 6Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Soziologie

• Evaluierung gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Strukturen und Prozesse auf allen Analy-seebenen soziologischen Arbeitens.

 

2.2.2 Methodenkompetenz

Die Methodenkompetenz befähigt Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Soziolo-gie

• zu eigenständiger Konzeption und Durchführung empirischer Untersuchungen in methodisch wie inhaltlich hoher Qualität,

• zum aufgabenadäquaten Einsatz unterschiedlicher Methoden der empirischen Sozialfor-schung,

• und zu empirisch kontrollierter Beschreibung sozialer Realität,

• zur Anwendung des erworbenen methodischen Fachwissens zur Diagnose, Erklärung und Lösung von Problemen und Herausforderungen der sozialen Praxis.

 

2.2.3 Personale und soziale Kompetenz

Personale und soziale Kompetenzen treten in den Anforderungsprofilen immer mehr in den Vor-dergrund. Investitionen in die Entwicklung von Sozialkompetenzen bringen auch gesamtgesell-schaftlichen Nutzen, weil sie in allen Lebensbereichen zur Verfügung stehen.

Erwerb und Training von Sozialkompetenz ermöglichen den Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Soziologie die Entwicklung eines sensiblen und kreativen kommunikativen Bewusstseins, um damit soziale Prozesse und Dynamiken zu erfassen, zu verstehen und problem-lösend zu bearbeiten. Absolventinnen und Absolventen sind damit auch in der Lage, entspre-chende Angebote in einem modernen Dienstleistungsverständnis zu formulieren und in verschie-denen Praxisfeldern zur Verfügung zu stellen

Im Rahmen der Ausbildung werden vor allem folgende Kompetenzschwerpunkte als Vorausset-zungen für den privaten wie beruflichen Erfolg angesprochen:

• Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit,

• Gruppen- und Teamfähigkeit,

• Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Konfliktmanagement,

• Moderationsfähigkeiten zur Steuerung von Gruppenprozessen,

• selbständige Informationsbeschaffung und eigenverantwortliche Arbeitsorganisation.

 

2.3 Tätigkeitsbereiche

Das Studium der Soziologie als sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtung am Standort Linz bereitet daher durch Vermittlung und Erwerb von Fachwissen, von sozialer und methodischer Kompetenz auf folgende Berufsfelder vor:

• in Dienstleistungseinrichtungen und -unternehmungen (wie z. B. im Bildungs- und Bera-tungsbereich, Sozialwesen, Gesundheit, Kulturwesen, Freizeit- und Tourismus etc.);

• in Wirtschaftsunternehmen, insbesondere im Organisations- und Personalbereich;

• in nationalen und internationalen Organisationen (insbesondere auch im NGO-Bereich);

• in den Medien und in neuen Kommunikationssystemen;

• in den Bereichen selbständiger unternehmerischer Tätigkeit;

• in Interessenvertretungen, Verbänden und Parteien;

Studienplan Soziologie als sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Studienrichtung am Studienstandort Linz 7Johannes Kepler Universität Linz, Institut für Soziologie

• in sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Forschungseinrichtungen;

• auf allen Ebenen der Verwaltung.

 

Für bereits Berufstätige bildet das Studium der Soziologie vor allem in jenen Bereichen eine wertvolle Zusatzqualifikation, in denen soziologische Fach- und Methodenkompetenzen eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zu den jeweils vorhandenen beruflichen Qualifikationen, bedeuten.

Der Vorzug der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Studienrichtung Soziologie am Stand-ort Linz liegt also insgesamt darin, neben einer profunden Ausbildung in den soziologischen Kernkompetenzen durch die Kombination mit anderen am Standort angebotenen Fächern sowohl im Bereich der Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften als auch im Bereich der Kultur- und Geisteswissenschaften das Rüstzeug für eine anwendungsorientierte und problembezogene Analyse komplexer Sachverhalte in einer großen Bandbreite von Berufsfeldern zu vermitteln.

 



Tipp: Suche nach Studium Soziologie (sozial- und wirtschaftswissenschaftlich) an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at