UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Angewandte Betriebswirtschaft Studieren an der Uni Klagenfurt Österreich L154 Angewandte Betriebswirtschaft - Uni Klagenfurt


weitere Standorte
Uni Klagenfurt

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

(1) Die Studienrichtung der Angewandten Betriebswirtschaft ist ein Diplomstudium, das im Studienzweig

„Angewandte Betriebswirtschaft“ der wissenschaftlichen Berufsvorbildung in den

Sozial- und Wirtschaftswissenschaften dient. Die Absolventinnen und Absolventen dieses

Studiums sollten in die Lage versetzt werden, einschlägige betriebswirtschaftliche Problemstellungen

wissenschaftlich und praxisorientiert in den in Frage kommenden Berufssparten zu

bearbeiten. Hierdurch werden die Absolventinnen und Absolventen zu akademisch ausgebildeten

Fachleuten auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft und zu kompetenten Ansprechpartnern

für zentrale und aktuelle Belange dieses Faches. Der Studienzweig „Wirtschaft und

Recht“ zielt auf eine vertiefte Kenntnis wirtschaftsrelevanter Rechtsgebiete. Absolventinnen

und Absolventen dieses Studienzweiges sollen in der Lage sein, auftretende Rechtsfragen

kompetent zu beurteilen und mit Fachleuten (Rechtsanwälten) zu beraten. Dieser Studienzweig

soll eine fundierte berufsvorbildende Ausbildung für bestimmte Wirtschaftsberufe mit

starker juristischer Schwerpunktsetzung (zB. Wirtschaftstreuhänder, öffentlicher Dienst) bieten.

(2) Im ersten Studienabschnitt werden neben einem breiten betriebswirtschaftlichen Grundwissen

(ABWL) interdisziplinäre Basiskenntnisse in für die Betriebswirtschaftlehre relevanten Teilbereichen

der Volkswirtschaftslehre und des Rechts vermittelt. Weiters erhalten die Studierenden

eine umfassende Informatikausbildung und eine Ausbildung in englischer Wirtschaftssprache.

Wahlmöglichkeiten stehen den Studierenden im Rahmen der Wahlfächer offen.

(3) Der zweite Studienabschnitt dient sowohl dem weiterführenden, theoretischen Studium, als

auch der Anwendung des Wissens in der Praxis. Dazu werden nicht nur die Lehrveranstaltungen

praxisorientiert, d.h. unter Einbeziehung von Fallstudien, Praxisprojekten, Planspielen und

Verhandlungs- und Verhaltenstraining gestaltet, sondern jede/r Studierende hat auch eine

facheinschlägige Praxis, die sich über sechzehn Wochen erstreckt, vorzuweisen. Die dazugehörende

begleitende Supervision soll aktuelle Fragestellungen und Probleme des Praxisprojektes

behandeln und die aufarbeitende Arbeitsgemeinschaft soll theoretische Hintergründe

und Zusammenhänge der während des facheinschlägigen Projektstudiums gewonnenen Erfahrungen

aufarbeiten und sichtbar machen. Im Studienzweig „Angewandte Betriebswirt

schaft“ werden zusätzlich zu der vertiefenden berufsvorbildenden betriebswirtschaftlichen

Ausbildung im zweiten Studienabschnitt die Gebiete Volkswirtschaftstheorie und –politik sowie

Recht weitergeführt. Im Studienzweig „Wirtschaft und Recht“ ist neben einer weiterführenden

betriebswirtschaftlichen berufsvorbildenden Ausbildung eine Vertiefung in den Teilgebieten

des öffentlichen und privaten Wirtschaftsrechts vorgesehen. Außerdem können Studierende in

beiden Studienzweigen aus einer Reihe weitergehender Wahlfächer wählen. Im Laufe des

zweiten Studienabschnittes ist eine Diplomarbeit durch selbständige Bearbeitung eines Themas

aus einem dem Studium der Angewandten Betriebswirtschaft zugehörigen Fach anzufertigen.

(4) Ausbildungsziel ist damit, den Studierenden je nach Interessensschwerpunkt sowohl die Möglichkeit

einer verfeinerten Spezialisierung, als auch einer betriebswirtschaftlichen flexiblen Generalisierung

zu ermöglichen. Die Absolventinnen und Absolventen sollen darüber hinaus

auch soziale Kompetenz besitzen und in der Lage sein, betriebliche Teilfunktionen in ihren

Vernetzungen und Wirkungsweisen zu überblicken. Absolventinnen und Absolventen des Studienzweiges

„Wirtschaft und Recht“ sollen durch eine fundierte berufsvorbildenden juristische

Ausbildung für Berufe mit starkem juristischen Bezug (, Wirtschaftstreuhänder, Steuerberater

und öffentlicher Dienst) befähigt sein.

(5) Der Gleichbehandlung von Frauen und Männern soll im Rahmen dieses Studienplanes insofern

Rechnung getragen werden, dass insbesondere in den Prüfungsfächern „Volkswirtschaftstheorie

und Volkswirtschaftspolitik“ und „Arbeits-, Wirtschafts- und Betriebssoziologie“,

sowie Lehrveranstaltungen zu öffentlichem und privatem Recht und dem betriebswirtschaftlichen

Schwerpunkt „Organisations-, Personal- und Managemententwicklung“ diesbezügliche

Themen und Fragestellungen behandelt werden.

 

 



Tipp: Suche nach Studium Angewandte Betriebswirtschaft an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at