UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Informatik Studieren an der Uni Klagenfurt Österreich L066921 Informatik, Master - Uni Klagenfurt


weitere Standorte
Uni Wien Uni Innsbruck Uni Salzburg TU Wien TU Graz Uni Linz JKU Uni Klagenfurt

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

Schwerpunkt der Studienrichtung Informatik an der Universität Klagenfurt ist die Angewandte Informatik.

Ziel ist die Befähigung der Absolventinnen und Absolventen zur qualitativ hochwertigen Entwicklung von

computer-unterstützten Problemlösungen, zum effizienten und effektiven Management des Problemlösungsprozesses

sowie zur Gestaltung des nutzbringenden Einsatzes von Lösungen, basierend auf Methoden

und Techniken der Informatik (Problemlösungskompetenz). Dies erfordert vor allem fundierte Kenntnisse und

Fähigkeiten im Fachgebiet der Informatik und Grundkenntnisse von betrieblichen Zusammenhängen, aber

auch profundes Wissen über das Anwendungsfeld. Softwaresysteme werden in der Informatik in den meisten

Fällen in Organisationen erarbeitet und in ein soziales System eingebettet. Zusätzlich sind daher Methoden-,

Sozial- und Individualkompetenzen für erfolgreiche Realisierung, Einführung und gewinnbringenden Einsatz

von Informatiksystemen notwendig.

Die Informatik ist ein sich stürmisch entwickelndes Gebiet. Die kontinuierliche Verbesserung von Methoden

und Werkzeugen sowie schnell aufeinanderfolgende Innovationen in den Anwendungsbereichen stellen große

Herausforderungen an die Qualifikation der Absolventinnen und Absolventen dar. Weiteres Ziel des Studiums

muss daher sein, Kompetenzen zu vermitteln, sodass einerseits aktiv an diesem Verbesserungs- und

Innovationsprozess mitgearbeitet werden kann und andererseits eine Aktualisierung des Wissensstandes

selbstständig und rasch von den Absolventinnen und Absolventen durchführbar ist. Dies erfordert nicht nur

detaillierte Kenntnisse über die grundlegenden Konzepte, Zusammenhänge und Erkenntnisse des Fachs, auf

denen Methoden und Werkzeuge fußen, sondern auch eine Stärkung der Individualkompetenzen wie Selbststeuerung

und Gestaltungswille. Gerade eine Kombination von Forschung, Lehre und Anwendung schafft

hier ideale Voraussetzungen zum Aufbau dieser Fähigkeiten.

Das Magisterstudium Informatik an der Universität Klagenfurt bietet über die Grundlagen des Bakkalaureatstudiums

hinaus erweiterte Fachkenntnisse und Fähigkeiten sowie eine wissenschaftliche Fundierung in

zumindest einem Teilgebiet der Informatik. Es besteht für die Studierenden die Möglichkeit, verstärkt projektbezogen

zu arbeiten, wobei sie zwischen einer anwendungs- und einer wissenschaftlich orientierten

Ausrichtung wählen können:

• In einem Anwendungspraktikum im Umfang eines Semesters über Aufgabenstellungen von in- und ausländischen

Betrieben, öffentlichen Verwaltungen bzw. Non-Profit-Organisationen oder außeruniversitären

Forschungsinstitutionen können die Studierenden anwendungsorientierte Problemstellungen und die

Arbeitsweise der betrieblichen Praxis bzw. außeruniversitärer Institutionen kennenlernen.

• In einem Projektpraktikum in einer der Informatik-Forschungsgruppen der Universität Klagenfurt können

sie durch Mitarbeit an Forschungsfragestellungen oder Entwicklungsaufgaben in die wissenschaftliche

Arbeitsweise und Praxis eingeführt werden.

Die Absolventinnen und Absolventen des Magisterstudiums sollen zusätzlich zu den im Bakkalaureat erworbenen

Qualifikationen in der Lage sein, auch komplexe Softwareentwicklungsprojekte zu leiten, neuartige

Problemlösungen zu erarbeiten und zielgerichtet Konzepte, Methoden und Werkzeuge der Informatik

oder eines ihrer Anwendungsgebiete weiterzuentwickeln. Sie sind Expertinnen und Experten in ihrem Fachgebiet

mit breitem Informatik-Hintergrund. Sie zeichnen sich durch Selbständigkeit und hohe Problemlösungskompetenz

aus. Sie sind in besonderem Maße in der Lage, sich auf technische Paradigmenwechsel

einzustellen, und haben die Möglichkeit, ein Doktoratsstudium anzuschließen. Darüber hinaus können Absolventinnen

und Absolventen des Magisterstudiums nach drei Jahren einschlägiger Praxis und Ablegung der

Ziviltechnikerprüfung als Ingenieurkonsulentinnen bzw. Ingenieurkonsulenten für Informatik tätig sein.

 



Tipp: Suche nach Studium Informatik an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at