UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Philosophie Studieren an der Uni Klagenfurt Österreich L296 Philosophie - Uni Klagenfurt


weitere Standorte
Uni Wien Uni Graz Uni Innsbruck Uni Salzburg Uni Klagenfurt

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

1. Ziele der wissenschaftlichen Bildung und Ausbildung

In Übereinstimmung mit den im UniStG formulierten Zielen (§ 2), den Grundsätzen für die Gestaltung (§ 3) sowie der Aufgabendefinition für geistes- und kulturwissenschaft-liche Studienrichtungen (Anlage 1 Z 1.1) setzt sich die Philosophie an der Universität Klagenfurt des weiteren folgende Ziele:

(1) Sie leistet die Vermittlung von Allgemeinbildung und fachspezifischer Ausbildung.

(2) Sie fördert eine philosophische Haltung.

(3) Sie befähigt und ermutigt die Studierenden, Initiativen zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen.

(4) Sie selbst trägt die Verantwortung für die Reflexion ihrer Grundlagen und die Orientierung an den gesellschaftlichen Bedürfnissen.

(5) "Philosophische Praxis" ist integraler Bestandteil des gesamten Fächerkanons.

(6) Bei der Anwendung von Wissensinhalten und Methoden gelten gleichermaßen Kriterien der Sinnhaftigkeit und der Machbarkeit.

(7) Der Studienplan bietet genügend Möglichkeiten zur Differenzierung und Vertiefung der individuellen Studien.

Die Tätigkeit der Studierenden der Philosophie an der Universität Klagenfurt bezieht sich auf :

(8) den Erwerb der Fähigkeit des philosophischen Argumentierens (Training);

(9) den Erwerb der Fertigkeit im Umgang mit den Medien (Routine);

(10) den Erwerb von Respekt, Lust und Neugier im Umgang mit Texten (literarische Bildung);

(11) Erfahrungen auf den Gebieten philosophischer Praxis:

a) Entwicklung schriftlicher und mündlicher Sprachkompetenz (Stilistik, Rhetorik),

b) Entwicklung sozialer Kompetenz, Kooperationsfähigkeit und Sensibilität für Differenzen (Gruppendynamik),

c) Entwicklung einer Übersetzungs- und Beratungskompetenz (Consulting);

(12) die Mitwirkung bei der Gestaltung der Lehre, der Auswahl der Inhalte und bei allfälligen Entscheidungen über die Methode (Didaktik);

(13) die historisch-systematische Diskussion philosophischer Probleme im Hinblick auf ihre Gegenwartsrelevanz (Begriffsbildung);

(14) die Analyse der sprach- und wissenschaftstheoretischen Grundlagen (Logik) im Hinblick auf ihre Sachrelevanz (Dialektik);

(15) die Auseinandersetzung mit der Lehr- und Forschungstradition (Theorien zu Geschichte und Recht, Anthropologie, Wirtschaft, Ethik, Politik) im Hinblick auf Möglichkeiten der Veränderung (Kritik);

(16) die Einsicht in die Bedingungen der Konstitution von Weltbildern in Raum und Zeit (Prozessualität);

(17) die Einsicht in die informationstechnische Modellierung und Organisation des modernen Lebens (Ästhetik);

(18) die Mitwirkung in transdisziplinären Forschungsprojekten (Teamarbeit);

(19) die Stärkung der Psyche gegenüber den Anforderungen der Gesellschaft und der Umwelt;

(20) den Entwurf variabler Handlungsspielräume für die Zukunft, auch im Hinblick auf nichtphilosophische Arbeit.

 



Tipp: Suche nach Studium Philosophie an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at