UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Katholische Religionspädagogik Studieren an der Uni Graz Österreich B012 Katholische Religionspädagogik - Uni Graz


weitere Standorte
Uni Wien Uni Graz Uni Innsbruck Uni Salzburg

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

Absolventinnen und Absolventen eines Studiums der Katholischen Religionspädagogik in Graz besitzen folgende Kompetenzen und Qualifikationen:

Basisqualifikationen:

  • Theologisch-wissenschaftliches Arbeiten, den Methoden der theologischen Teildisziplinen und deren Bezugswissenschaften entsprechend:
  • sachgerechter Umgang mit Fachliteratur, mit fachspezifischen wissenschaftlichen Hilfsmitteln (Lexika, Konkordanz, ...), mit Informationstechnologien;
  • wissenschaftliches Problembewußtsein;
  • selbstständiges methodisches Erarbeiten von Erkenntnissen und deren kritische Reflexion;
  • Verfassen wissenschaftlicher Texte;
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Diskurs (innertheologisch und interdisziplinär).
  • Sprache und Kommunikation:
  • Beherrschung des Mediums "Sprache" (Rezeptions- und Ausdrucksfähigkeit; schriftlich und mündlich);
  • Argumentationsfähigkeit, aktive und passive Kritikfähigkeit;
  • Gesprächsführung.
  • Persönlichkeit:
  • Motivation zu glaubhaftem Leben und Vertreten religiöser Überzeugung in säkularer Gesellschaft;
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur Reflexion der eigenen Persönlichkeit, Praxis und wissenschaftlichen Arbeit;
  • Problemlösungsstrategien;
  • Teamfähigkeit;
  • Dialogfähigkeit;
  • soziale und politische Sensibilität.
  • Zusammenschau und Integration der theologischen Disziplinen:
  • Wissen um die Einheit der Theologie und der christlichen Tradition;
  • Verfügen über Grundorientierungen für christliche bzw. kirchliche Existenz;
  • Verbinden von theologischen Inhalten mit der eigenen Biographie und dem persönlichen Glaubens- und Lebensvollzug.
  • Besitz von systematischen und historischen Grundkenntnissen:
  • aus Quellentexten des Christentums und anderer Religionen;
  • in philosophischen, biblischen, systematisch-theologischen, historischen und praktisch-theologischen Disziplinen;
  • in neuen theologischen Ansätzen: Kontextuelle Theologien, Feministische
    Theologien, ... .
  • Gesellschaftliche Entwicklungen in ihrer Relevanz für die Theologie:
  • Verfügen über Grundkenntnisse sozialer und kirchlicher Strukturen und deren Verhältnis zueinander;
  • Auseinandersetzung mit spezifischen Herausforderungen der Gegenwart: ethische Problemstellungen, neue religiöse Entwicklungen und Bewegungen, zunehmende Präsenz anderer Religionen ... .
  • Qualifikationen resultierend aus den Schwerpunktsetzungen an der Katholisch-Theologischen Fakultät Graz, z.B.:
  • Besitz von Grundkenntnissen der religiösen, kirchlichen und gesellschaftlichen Situation im südosteuropäischen Raum;
  • Fähigkeit zum ökumenischen und interreligiösen Dialog;
  • Grundwissen über methodische und inhaltliche Fragestellungen im Bereich der theologischen Frauen- und Geschlechterforschung;
  • Auseinandersetzung mit demokratischen Strukturen in Kirche und Gesellschaft;
  • Sensibilität für theologisch relevante Kontexte in Kultur und Ästhetik.

Spezifische Qualifikationen

  • Fähigkeit zur religiösen Erschließung von Alltagserfahrungen und zur Erschließung des christlichen Glaubens im schulischen Kontext;
  • Besitz fachdidaktischer Fähigkeiten;
  • Vermögen, die Lebensrealität von Menschen innerhalb religionspädagogischer Handlungsfelder wahrzunehmen und angemessen darauf zu reagieren;
  • Fähigkeit, didaktische Methoden sachgerecht einzusetzen und zu reflektieren;
  • Grundkenntnisse bezüglich der aktuellen Kinder- und Jugendkultur;
  • Kenntnisse über theoretische Grundlagen für die Herausforderungen in der Schule;
  • Kenntnisse über theoretische Grundlagen für die Herausforderungen in einem der folgenden Bereiche: Erwachsenenbildung, Medien, sozial-caritative, pastoralmedizinische und pastoralpsychologische Handlungsfelder;
  • wissenschaftlich reflektierte Praxiserfahrungen in Schule und dem gewählten Bereich (s.o.);
  • vertiefte Reflexionsfähigkeit der diversen theologischen Methoden;
  • Grundkenntnisse aus Religionspädagogik und allgemeiner Pädagogik;
  • Spezialkenntnisse aus einer religionspädagogischen Bezugsdisziplin (Religionspsychologie, Schulpädagogik, Erwachsenenpädagogik, ...);
  • Kenntnisse aus dem Bereich "Ethik - Werterziehung";
  • Erfahrung interdisziplinärer Zusammenarbeit eines theologischen Faches mit einem außerfakultären Fach.

 



Tipp: Suche nach Studium Katholische Religionspädagogik an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at