UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Politikwissenschaft Studieren an der Uni Innsbruck Österreich C300 Studienrichtung Politikwissenschaft - Uni Innsbruck


weitere Standorte
Uni Wien Uni Innsbruck Uni Salzburg

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

Ziel und Aufgabe des Studiums der Politikwissenschaft ist es, den Studierenden der Politikwissenschaft

ein aktuelles und fundiertes Wissen über nationale und internationale politische Systeme zu

vermitteln und Studierende zur politikwissenschaftlichen Analyse, d.h. zur Analyse von Machtverhältnissen

zu befähigen.

Die Vermittlung des politikwissenschaftlichen Wissens und der analytischen Kompetenzen dient der

Vorbereitung auf die berufliche Tätigkeit u.a. in der öffentlichen Verwaltung, in politischen Institutionen

und Organisationen, im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit sowie der Politikberatung, in den

Medien, in nationalen, internationalen sowie in nicht-staatlichen Organisationen und im universitären

und außeruniversitären wissenschaftlichen Bereich.

Am Institut für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck kann im zweiten Studienabschnitt

(ein ausreichendes Angebot sowie die Zustimmung der verantwortlichen Lehrenden vorausgesetzt)

eine Schwerpunktbildung vorgenommen werden. Diese Schwerpunktbildung kann sowohl aus den

politikwissenschaftlichen Kernfächern - und hierbei auch aus den Bereichen „Politische Systeme

Nordamerikas“ und „Politisches System Italiens“ - als auch aus den angeführten

Schwerpunktfächern (Politische Bildung; Periphere Gesellschaften Politikwissenschaftliche Frauenund

Geschlechterforschung; Politische Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit; Ethnische Konflikte

und Rassismusforschung) zusammengestellt werden.

Gemäß § 3 (8) des UniStG sind die Ergebnisse der Frauen- und Geschlechterforschung in allen Bereichen

der politikwissenschaftlichen Lehre zu berücksichtigen. Der aktuelle Forschungsstand im

Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung soll daher in allen allgemeinen Überblicksvorlesungen

sowie in Proseminaren und Seminaren, aber auch in Speziallehrveranstaltungen, die nicht der

frauenspezifischen Lehre zugeordnet werden, berücksichtigt werden.

 



Tipp: Suche nach Studium Politikwissenschaft an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at