UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Klassische Archäologie Studieren an der Uni Innsbruck Österreich C314 Studienrichtung Klassische Archäologie - Uni Innsbruck


weitere Standorte
Uni Wien Uni Graz Uni Innsbruck Uni Salzburg

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

(a) Die Studienrichtung Klassische Archäologie zählt zu den traditionellen kulturhistorischen

Fächern der Geisteswissenschaft. Im Zentrum steht die klassische Antike als Grundlage europäischer

Geistesgeschichte und humanistischen Denkens. In seinem Selbstverständnis begreift

sich das Fach als Kernbereich europäischen Kunst- und Kulturverständnisses und damit als

Brennpunkt kulturhistorischer Identifikation. Angestrebt wird eine ausgewogene Vermittlung

der klassischen Antike von ihren Wurzeln in den Kulturen der ägäischen Vorgeschichte bis zu

ihrem Nachwirken in der neueren Kunst- und Geistesgeschichte.

(b) Die Studienrichtung Klassische Archäologie umfaßt zentral die Kulturen des Mittelmeerraumes

und deren archäologische Hinterlassenschaft von vorgeschichtlicher Zeit bis zum Ende

der Antike. Innerhalb der theoretischen Lehre sind dies:

1) Ägäische Vorgeschichte

2) Griechische Archäologie

3) Kulturen des vorrömischen Italien

4) Römische Archäologie

5) Provinzialrömische Archäologie

6) Spätantike und Frühes Christentum

(c) Innerhalb der Gebiete der angewandten Archäologie umfaßt das Fach die Bereiche:

1) Feldforschung (Prospektion, Grabungstechnik, Vermessungskunde), Fundaufnahme und

Dokumentation, Naturwissenschaftliche Methoden (Archäometrie)

2) Praktische Material- und Denkmälerkunde. Diese dient dem Erwerb von Kenntnissen und

der Ausbildung und Beurteilungsfähigkeit sowohl archäologischer Siedlungsräume, Siedlungsstrukturen

sowie der verschiedenen Denkmälergattungen (Architektur, Skulptur, Malerei, Gerätekultur)

durch Autopsie.

3) Restaurierung von Bodenfunden

4) Museumskunde und Denkmalschutz

In der Fachausbildung werden zentral geisteswissenschaftliche Bildung und Kenntnisse vermittelt,

die für archäologische und altertumswissenschaftliche Berufe Voraussetzung sind und den

Studierenden ein erweitertes Berufsfeld ermöglichen.

AbsolventInnen des Faches qualifizieren sich in Bereichen der Geistes,- Kultur- und Geschichtswissenschaften

durch Fremdsprachenkenntnisse und Zusatzqualifikationen wie museumsdidaktische

und publizistische Fähigkeiten, Fertigkeiten auf dem Gebiet der audiovisuellen

und elektronischen Medien, der zeichnerischen sowie geländetechnischen Aufnahme, der

Denkmalpflege und der Restaurierung von Antiken sowie ihrer Einsatzmöglichkeit im Kulturmanagement,

Kulturtourismus und im Verlagswesen.

 



Tipp: Suche nach Studium Klassische Archäologie an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at