UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Chemie (Lehramt) Studieren an der Uni Innsbruck Österreich C190423 Unterrichtsfach Chemie - Uni Innsbruck


weitere Standorte
Uni Wien Uni Graz Uni Innsbruck TU Wien Uni Linz JKU

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

Allgemein-didaktische und fächerübergreifende Kompetenzen

Lehrerin und Lehrer zu sein setzt vielfältige Kompetenzen voraus. Die universitäre Lehrerinnen- und

Lehrerbildung schafft für den Erwerb dieser Kompetenzen Grundlagen, die durch einen lebenslangen

Fortbildungsprozess weiter entwickelt werden müssen. Der Erwerb dieser Kompetenzen erfolgt

prinzipiell in allen Lehrveranstaltungen der fachlichen, fachdidaktischen, pädagogischen und

schulpraktischen Ausbildungsteile.

· Vermittlungskompetenz: Fähigkeit zur Gestaltung lebendiger Präsentationen unter Einbeziehung

von neuen Medien (z.B. CD-ROM, Internet) und Präsentationstechniken;

· Moderationskompetenz: Fähigkeit, Diskussionen und Entscheidungsprozesse in Klein- und

Großgruppensituationen methodisch flexibel zu moderieren;

· Beurteilungskompetenz: Fähigkeit, eigene und fremde Lernfortschritte zu dokumentieren und zu

beurteilen; Kenntnis verschiedener Beurteilungssysteme; Fähigkeit, deren Möglichkeiten und

Grenzen kritisch zu reflektieren

· Kompetenz in forschendem Lernen: Lernen durch Selbst-Entdecken, durch experimentierendes Tun,

durch hypothesenbildendes und -prüfendes Problemlösen, durch Wechsel von Handeln und

Reflektieren; Fähigkeit, bei Schülerinnen und Schülern durch neugierig machende Lernaufgaben ein

Problembewusstsein zu erzeugen, sie beim Problemlösen und beim Selbstüberprüfen von

Lernergebnissen zu unterstützen.

· Teamfähigkeit: Fähigkeit im Team zu arbeiten; Kooperationsbereitschaft; Durchsetzungsfähigkeit

und Fähigkeit zur Delegation.

· Sprachkompetenz: Schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in deutscher und englischer

Sprache; Sprachbewusstsein; Fähigkeit, mit Experten und Laien zu kommunizieren;

· Selbstkompetenzen: Fähigkeit, eigene Motivation zu entfalten, Fähigkeit zu persönlichem Auftreten

und kontrollierter Selbstdarstellung; Entscheidungsfähigkeit, Innovationsfähigkeit; Bereitschaft zur

kontinuierlichen Weiterbildung.

· Wertorientierung: Fähigkeit, die Pluralität von Werten zu akzeptieren und seine persönliche

Wertordnung argumentativ zu vertreten; Fähigkeit zur Wahrnehmung und zum Verständnis

kultureller Verschiedenheiten im Bereich von Ethnien und Religionen; Sensibilität für

Geschlechterdisparitäten.

· Fähigkeit zu wissenschaftlichen Denkweisen, wie analytisches, logisches, vernetztes,

problemlösendes, synthetisches Denken;

 

i) Fachliche Kompetenzen

Die Absolventinnen und Absolventen des Lehramtsstudiums im Unterrichtsfach Chemie sollen folgende

fachliche Kompetenzen erwerben:

· Kenntnisse in Anorganischer Chemie, Analytischer Chemie, Physikalischer Chemie, Theoretischer

Chemie, Organischer Chemie und Biochemie

· das Verstehen und die Präsentation der Lehrinhalte des Lehrplans Chemie an allgemeinbildenden

und berufsbildenden höheren Schulen.

· die Fähigkeit, durch eigene Beobachtungen aus Experimenten die allgemeinen Gesetze der Chemie

abzuleiten, sowie diese Gesetze zur Erklärung von Beobachtungen des täglichen Lebens anzuwenden.

· die Übung im Umgang mit chemischen Substanzen und das Beherrschen chemischer Arbeitstechniken,

um im Unterricht verantwortungsvoll mit Chemikalien umzugehen.

· die kritische Beurteilung des Stellenwerts der chemischen Produkte für den Lebensstandard, aber

auch der Risiken dieser Produkte für Mensch und Umwelt.

· die Fähigkeit, neue Entwicklungen der Chemie durch eigenständiges Literaturstudium zu erfahren.

· die Dokumentation der Ergebnisse von Experimenten in wissenschaftlicher Weise.

ii) Fachdidaktische Kompetenzen

Die fachdidaktische Ausbildung des Lehramtsstudiums im Unterrichtsfach Chemie soll die Studierenden

befähigen

· durch Auswahl von geeigneten Experimenten und Beobachtungen den Schülern die Methoden

des Wissenerwerbs, insbesondere auf dem Gebiet der Chemie, nahe zu bringen.

· den Schüler die Vernetzung der Chemie mit Medizin, Pharmazie, Biologie und Ökologie aufzuzeigen.

· die Schüler mit naturwissenschaftlicher Denkweise vertraut zu machen.

 

 



Tipp: Suche nach Studium Chemie (Lehramt) an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at