UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Maschinenbau Studieren an der TU Wien Österreich E700 Studienrichtung Maschinenbau - TU Wien


weitere Standorte
TU Wien TU Graz

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil
In der modernen Industrie- und Informationsgesellschaft ändern sich die von den Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Maschinenbau an einer Technischen Universität verlangten Qualifikationsmerkmale laufend. Um mit diesen Veränderungen Schritt zu halten, muss das Studium des Maschinenbaus vornehmlich die grundlegenden wissenschaftlichen Methoden und Kenntnisse, die für die berufliche Tätigkeit von akademisch gebildeten Maschinenbau-Ingenieuren erforderlich sind, vermitteln. Das Studium ist durch wissenschaftliche Tiefe, Methodenorientierung aber auch durch die Vermittlung von interdisziplinärem Wissen gekennzeichnet, wobei immer ein klarer Praxisbezug vorhanden ist. Gepaart mit der Vermittlung von Wissen sind auch die Vermittlung von Fähigkeiten in Bereichen wie Problemanalyse und Problemlösung, Kooperation und Kommunikation und dem verantwortungsbewussten Einsatz der Technik.

Durch eine breite, fundierte Grundlagenausbildung und eine methodenorientierte Fachausbildung steht den Absolventinnen und Absolventen des Maschinenbaustudiums eine Vielzahl von Einsatzgebieten und persönlichen Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten offen. Die Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Maschinenbau an der Technischen Universität Wien verfügen dementsprechend über folgende Qualifikationen:

Theoretisches Grundlagenwissen

Sie verfügen über eine fundierte mathematische sowie natur- und ingenieurwissenschaftliche Ausbildung, welche die Basis für das Verständnis der im Maschinenbau relevanten Zusammenhänge bildet. Die Beherrschung dieser wissenschaftlichen Grundlagen und Methoden ist, in Verbindung mit fundierten Kenntnissen auf dem immer wichtiger werdenden Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik, die Voraussetzung für eine kreative und innovative berufliche Tätigkeit in den einzelnen Teilgebieten des Maschinenbaus sowie in benachbarten Ingenieurdisziplinen.

Fachspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten

Problemlösungskompetenz Aufbauend auf dem erworbenen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenwissen, verfügen sie über fachspezifische Kenntnisse und Fähigkeiten in den verschiedenen Teilgebieten des Maschinenbaus, wobei nicht so sehr das eher kurzlebige produktorientierte, sondern verstärkt das längerfristige, methodenorientierte Know-how im Vordergrund steht. Sie sind damit in der Lage, mit angemessenen analytischen und konstruktiven Methoden Aufgabenstellungen wissenschaftlich zu analysieren und zu beschreiben sowie Lösungen zu erarbeiten. Durch die, entsprechend ihren persönlichen Neigungen und Begabungen, eigenverantwortlich gewählte Spezialausbildung (Vertiefungsstudium) in einem Teilbereich des Maschinenbaus sind sie in diesem Bereich mit dem letzten Stand der Technik vertraut. Sie sind ferner in der Lage, sich die zum Einstieg in eine neue Technologie notwendigen Informationen und Kenntnisse zu verschaffen, sich schnell in neue Wissensbereiche einzuarbeiten und unmittelbar nach Studienabschluss kreativ und innovativ Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu leisten.

Wirtschafts- und Sozialkompetenz


Eine betriebswirtschaftliche sowie arbeits- und betriebswissenschaftliche Grundausbildung erlaubt ihnen, gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und anzuwenden. Sie können kreativ in einem Team mitarbeiten bzw. ein solches führen sowie ihre Ideen und Ergebnisse in mündlicher und schriftlicher Weise präsentieren und überzeugend vertreten. Sie sind in der Lage, technische Entwicklungen in ihren sozialen und ökologischen Auswirkungen abzuschätzen und für eine menschengerechte Technik einzutreten.

Förderung von Praxis, Mobilität und Auslandserfahrung


Durch die Möglichkeit der Mitwirkung an universitär-industriellen Forschungskooperationen, Diplomarbeiten in einem Betrieb, etc., wird ein rascher Einstieg der Absolventinnen und Absolventen in die Berufswelt unterstützt. Durch Förderung der Mobilität im Rahmen von EU-Programmen bereits während des Diplomstudiums (Auslandssemester, etc.) können die Studierenden verbesserte Sprachkenntnisse und wichtige Auslandserfahrung erwerben.


Tipp: Suche nach Studium Maschinenbau an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at