UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften Studieren an der TU Graz Österreich F086 Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften - TU Graz


weitere Standorte
Uni Innsbruck Uni Salzburg TU Wien TU Graz Uni Linz JKU

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Abschlussarbeit

Dissertation

(1) Im Doktoratsstudium ist eine Dissertation, die dem Nachweis der Befähigung zur selbständigen

Bewältigung wissenschaftlicher Fragestellungen zu erbringen hat, abzufassen. Das Fach, dem die Dissertation

zuzuordnen ist, muß an der Technischen Universität Graz durch einen/eine Universitätslehrer/in mit Lehrbefugnis

vertreten sein.

(2) Die Ausarbeitung der Dissertation erfordert die individuelle Betreuung durch einen Universitätslehrer oder

eine Universitätslehrerin der Technischen Universität Graz. Grundsätzlich soll die Betreuungszusage vor der

Zulassung zum Doktoratsstudium abgeklärt werden.

(3) Die oder der Studierende hat das Thema und die Betreuerin oder den Betreuer der Dissertation vor Beginn

der Bearbeitung dem Studiendekan schriftlich bekanntzugeben. Bis zur Einreichung der Dissertation ist ein

Wechsel der Betreuerin oder des Betreuers zulässig. Ein Wechsel der Betreuung ist über die Studiendekanin oder

den Studiendekan den alten wie auch den neuen Betreuern schriftlich mitzuteilen.

(4) Die abgeschlossene Dissertation ist bei der Studiendekanin oder dem Studiendekan einzureichen. Die

Studiendekanin oder der Studiendekan hat die Dissertation zwei Universitätslehrern bzw. Universitätslehrerinnen

mit Lehrbefugnis zur Beurteilung vorzulegen. Die Dissertation wird von der Betreuerin bzw. von dem Betreuer

der Dissertation als Erstbegutachter/in und von einem/einer Universitätslehrer/in mit Lehrbefugnis eines

verwandten Faches als Zweitbegutachter/in beurteilt. Der/die Zweitbegutachter/in ist ein/eine

Universitätslehrer/in, in dessen/deren Lehrbefugnis ein Teilgebiet eines Faches sein muss, das unter

Berücksichtigung des thematischen Zusammenhanges der Dissertation nach Anhörung der Kandidatin oder des

Kandidaten von der Studiendekanin bzw. vom Studiendekan bestimmt wird.

Die Kandidatin oder der Kandidat ist berechtigt, einen Vorschlag für die Beurteiler/innen zu machen.

(5) Die Beurteilung hat innerhalb von 4 Monaten nach Einreichung zu erfolgen. Andernfalls kann von der

Studiendekanin bzw. vom Studiendekan auf Antrag des oder der Studierenden dem Gutachter die Arbeit

entzogen werden und einem/einer anderen Universitätslehrer/in, in dessen Lehrbefugnis ein Teilgebiet eines

Faches sein muss, das in thematischem Zusammenhang mit der Dissertation steht, zur Beurteilung vorzulegen.

 



Tipp: Suche nach Studium Doktoratsstudium der technischen Wissenschaften an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at