UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Humanmedizin Studieren an der Paracelsus Medizin Salzburg Österreich Y201 Studium der Humanmedizin - Paracelsus Medizin Salzburg


weitere Standorte
Med Uni Wien Med Uni Graz Med Uni Innsbruck Paracelsus Medizin Salzburg

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Struktur & Dauer
Studienaufbau

Der Aufbau des Studienplanes geschieht in 6 Einheiten:

  • Die Zelle
  • Das Organ
  • Der Patient, der Arzt und die Gesellschaft
  • Die wissenschaftliche Basis der medizinischen Praxis
  • Klinische Erfahrung
  • Das Forschungstrimester


Dieser hier aufgezeigte Ductus des Studiums von der Zelle bis hin zur vollen klinischen Tätigkeit und Einbindung in die Forschung, wird den Erfordernissen der heutigen Zeit gerecht.


Curiculum

Das Curriculum weist eine Reihe moderner, für die heutige Zeit absolut notwendiger Lehrveranstaltungen auf, von denen einige im Folgenden aufgelistet sind:

  • Erstes Jahr
    Medizinische Ethik, Computer und medizinische Informatik, Biostatistik und Dokumentation, Einführung in die Patientenbetreuung (= Continuity of Care).
  • Zweites Jahr
    Einführung in die Patientenabklärung, Wachstum und Entwicklung, Organsysteme im Sinne einer klinischen Physiologie, Molekularbiologie und Genetik, Allergie, Immunologie. 
  • Drittes Jahr
    Sexualmedizin, Bioethik, Untersuchungstechniken, Allgemein- und Familienmedizin, Klinische Pathophysiologie der Organsysteme.
  • Viertes Jahr
    Forschungstrimester, Notfall-, Intensiv- und Transfusionsmedizin, klinische Epidemiologie, medizinische Ökonomie, Palliativmedizin, Ernährung, Aging und Geriatrie, klinische Genetik, Professionalität in der Medizin.
  • Fünftes Jahr
    Abschlussseminar mit Pharmakologie, Palliativmedizin, Bioethik mit besonderer Berücksichtigung der Reproduktionsmedizin und Transplantationsmedizin, First Love Ambulanz, Präventivmedizin, rechtliche Aspekte der Medizin und Public Health.
Der klinische Kontakt beginnt bereits am Ende des ersten Jahres mit den Lehrveranstaltungen "Einführung in die Patientenbetreuung" und "Erste Hilfe" und steigert sich im zweiten Jahr mit dem Kurs "Einführung in die Patientenabklärung", in dem die Studenten mit den Untersuchungstechniken in den Fächern HNO, Ophthalmologie, Kardiologie, Abdomen/Gastrointestinaltrakt, Neurologie, Mamma, Lunge und Prostata sowie der Anamneseerhebung vertraut gemacht werden. In diesem Kurs wird der sogenannte standardisierte Patient eingesetzt und der Erfolg nach objektiven Kriterien mit dem OSCE (= objektiviertes, standardisiertes, klinisches Examen) evaluiert . Im zweiten Jahr werden auch die Organsysteme behandelt, deren Unterricht einer klinischen Physiologie entspricht.
Im dritten Jahr sind die Vormittage zum Großteil klinisch besetzt mit Chirurgie, Pädiatrie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Dermatologie, Untersuchungstechniken, Rehabilitation und der großen Lehrveranstaltung über die Pathophysiologie der Organsysteme mit Pathologie, Labormedizin, Interne, zum Teil Chirurgie und Neurologie. Nachmittags im dritten Jahr werden großteils weitere klinische Fächer angeboten, wie HNO, Ophthalmologie, Stomatologie, Unfall und Orthopädie, Neurochirurgie, Anästhesie und Urologie. Der klinische Part verdichtet sich im vierten Jahr noch mehr, bis hin zu den 37 Wochen klinischer Rotationen (= Famulatur) im fünften Jahr.

Das Forschunstrimester wird als wesentlicher Teil des Curriculums im vierten Jahr angeboten. Das Forschungstrimester gibt den Studenten, die schon eine gewisse Erfahrung mit den Elementarwissenschaften und klinischen Problemen gesammelt haben, die Möglichkeit, an einem theoretischen und/oder klinischen Forschungsprojekt, das den Neigungen des/der Studenten/in entspricht, an den Landeskliniken Salzburg, der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg sowie einigen mit der PMU assoziierten Forschungsinstituten mitzuarbeiten und zu forschen.


 Curriculum 1. Jahr

 Curriculum 2. Jahr

 Curriculum 3. Jahr

 Curriculum 4. Jahr

 Curriculum 5. Jahr



Tipp: Suche nach Studium Humanmedizin an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at