UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Kirchenmusik - Katholische und Evangelische Studieren an der Mozarteum Salzburg Österreich U645 Katholische und Evangelische Kirchenmusik - Mozarteum Salzburg


weitere Standorte
Musik u. darst. Kunst Wien Mozarteum Salzburg KUG

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Abschlussarbeit
Die erste Diplomprüfung setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:
• Aus sämtlichen im Studienplan vorgesehenen Lehrveranstaltungen ist eine
Lehrveranstaltungsprüfung abzulegen. Der Prüfungsmodus der
Lehrveranstaltungsprüfung wird vom jeweiligen Leiter der Lehrveranstaltung jeweils zu
Beginn des Semesters bekanntgegeben.
• Über die Lehrveranstaltungen der Studieneingangsphase ist zusätzlich eine
kommissionelle Prüfung zu absolvieren. Die positive Beurteilung dieser Prüfung ist
Voraussetzung für die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen des dritten Semesters.
• Am Ende des vierten Semesters ist eine komissionelle Zwischenprüfung, die sich aus
folgenden Fächern zusammensetzt, abzulegen:
- Liturgisches Orgelspiel: Harmonisation mehrerer GL-Lieder an der Orgel mit kurzer
Vorbereitungszeit:
- „Kantonialsatz“, c.f. im Diskant und in obligater Führung (ein- und zweimanualige
Ausführung)
- „Bachsatz“, c.f. im Diskant und in obligater Führung (ein- und zweimanualige
Ausführung)
Gregorianik:
- Prüfungsgespräch (ohne Vorbereitungszeit)
- Vom-Blatt-Singen einer Melodie aus dem Graduale triplex
Erarbeitung der Artikulation mittelschwerer und komplizierterer Kontexte aus den
Neumen des Graduale triplex
Nachweis des Verständnisses der gregorianischen Tonalität
Die positive Beurteilung dieser Prüfung ist Voraussetzung für die Anmeldung zu
Lehrveranstaltungen des fünften Semesters.
• Kommissionelle Prüfung am Ende des 8. Semesters in den Bereichen:
Liturg. Orgelspiel/Chor- und Ensembleleitung / Orgel-Literatur / Gesang und
Gregorianik (Kantorat)
Die Prüfungsanforderungen sind in den fachspezifischen Prüfungsordnungen angeführt.
Voraussetzung für das Antreten zur kommissionellen Prüfung am Ende des 8. Semesters ist die
positive Absolvierung sämtlicher anderer Prüfungsteile der ersten Diplomprüfung.

Die zweite Diplomprüfung setzt sich aus folgenden Teilen zusammen:
• Aus sämtlichen im Studienplan vorgesehenen Lehrveranstaltungen ist eine
Lehrveranstaltungsprüfung abzulegen. Der Prüfungsmodus der
Lehrveranstaltungsprüfung wird vom jeweiligen Leiter der Lehrveranstaltung jeweils zu
Beginn des Semesters bekanntgegeben.
• Kommissionelle Prüfung am Ende des 4. Semesters:
Diese Prüfung besteht aus folgenden Teilen:
- Prüfung über das gewählte Schwerpunktfach/die gewählten Schwerpunktfächer
- Künstlerisches Programm (= künstlerische Diplomarbeit).
- Die Basisprüfungsanforderungen bzw. erweiterte Prüfungsanforderungen sind in den
jeweils fachspezifischen Prüfungsordnungen (S. 8-12) angeführt.
- Die einzelnen Diplomprüfungsteile müssen innerhalb eines Semesters absolviert
werden.
Voraussetzung für das Antreten zur kommissionellen Prüfung am Endes des 4. Semesters ist die
positive Absolvierung sämtlicher anderer Prüfungsteile der zweiten Diplomprüfung sowie das
Vorliegen des schriftlichen Teiles der künstlerischen Diplomarbeit.


Tipp: Suche nach Studium Kirchenmusik - Katholische und Evangelische an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at