UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Pflegewissenschaft Studieren an der Med Uni Graz Österreich O033300 Pflegewissenschaft, Bachelor - Med Uni Graz


weitere Standorte
Uni Wien Med Uni Graz

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Qualifikationsprofil

Das Bakkalaureatstudium der Pflegewissenschaft bereitet die Studierenden durch

eine pflege- und gesundheitswissenschaftliche Grundausbildung auf qualifizierte

Tätigkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern im Gesundheitswesen vor. Es

unterscheidet sich von verwandten Fachhochschulstudiengängen durch das Ausmaß

des theoretischen Grundlagenwissens und der Vermittlung von

Forschungsmethoden. Es gilt bedarfsadäquat neue moderne Berufsbilder und -

modelle im Gesundheitswesen zu entwickeln. In der Ausbildung werden soziale

Kompetenzen und Fertigkeiten erworben wie Fähigkeit zur Empathie, eine gute

Gesprächs- und Kommunikationskultur, nicht zuletzt im Umgang mit kranken und

alten Menschen, aber auch die Fähigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit mit

in anderen Gesundheitsberufen tätigen Menschen. In kleinen Gruppen werden

Kommunikationsfertigkeiten sowie Team- und Kooperationsfähigkeit trainiert, die in

allen Berufsfeldern wichtig sind wie im direkten Kontakt mit Betroffenen,

Angehörigen, Teammitgliedern, Gemeindemitgliedern und Entscheidungsträgerinnen

und –trägern.

 

Das Bakkalaureat der Pflegewissenschaft befähigt:

o die Pflege als theoretisch und empirisch forschende Wissenschaftsdisziplin

zu begreifen, deren Aufgabe es ist, vorhandenes Pflegewissen zu

sammeln, zu ordnen und zu evaluieren sowie neues Wissen zu

produzieren und für die Pflegepraxis nutzbar zu machen

o Konzepte und Phänomene der Pflege auf die betroffene Frau/den

betroffenen Mann in ihrem/seinem sozialen Umfeld zu übertragen

o spezifische Beratungsbedürfnisse zu erkennen und zielgruppenspezifische

Beratung in Bezug auf Pflege und Gesundheit zu leisten

o die Information über Krankheitsvorbeugung und Anwendung von

gesundheitsfördernden Maßnahmen wissenschaftlich fundiert

aufzuarbeiten

o Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und Rehabilitation gezielt

einzusetzen

o Aufgaben in den unterschiedlichen Organisationen/Institutionen des

Gesundheitsbereiches zu planen, umzusetzen und zu bewerten

o qualitätssichernde Maßnahmen zu planen, zu implementieren und zu

evaluieren

o die Pflege- und Gesundheitspolitik mittels Beratung und Expertisen

mitzugestalten.

 



Tipp: Suche nach Studium Pflegewissenschaft an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at