UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
Kostenloses Corona-Immun-Kraft-Training * Natürliche Stärkung des Immunsystems
durch täglich 10-30 Minuten moderat intensive Atem&K;örper-Übungen reduzieren
Atemwegs-Infektionen um 50%!
MitmachVideos und OnlineTrainings zeigen wie's geht.
Komm, mach mit! www.hrv--training.at/corona_immun_kraft_training/


   


Studium Instrumentalmusikerziehung (Lehramt) Studieren an der KUG Österreich V594 Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung - KUG


weitere Standorte
Musik u. darst. Kunst Wien Mozarteum Salzburg KUG

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Struktur & Dauer
Stundenzahl
Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung
a. Stundenanzahl:
- Allgemeine pädagogische Ausbildung: 7
- Fachdidaktik: 12
- Freie Wahlfächer: 6
- Fach: 52

SUMME: 77

Wahl der Instrumente

(1) Die beiden Instrumente (erstes Instrument mit höheren, zweites mit niedrigeren Anforderungen) sind von den
Studierenden mit der Maßgabe zu wählen, dass eines der Instrumente Klavier, bzw. unter Berücksichtigung der
Bestimmungen des Abs. 3 Orgel oder Cembalo zu sein hat, und das andere nicht der Gruppe der Tasteninstrumente angehören darf.
Die Wahl folgender Instrumente ist möglich (Instrumente in alphabetischer Reihenfolge): Akkordeon, Basstuba,
Blockflöte, E-Bass, Fagott, Gitarre, Horn, Klarinette, Kontrabass, Oboe, Posaune, Querflöte, Saxophon,
Schlagzeug, Trompete, Viola, Violine, Violoncello.
Im Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung kann anstelle eines Instruments Gesang gewählt werden.

(2) Wird im Unterrichtsfach Musikerziehung Klavier, Orgel oder Cembalo als Erstes Instrument gewählt, ist die
Wahl eines Zweiten Instruments nur dann möglich, wenn anlässlich der Zulassungsprüfung der Nachweis von
Kenntnissen am Zweiten Instrument (siehe Anlage 2 Abs. 1) erbracht wurde. Andernfalls sind die Semesterstunden
des Zweiten Instruments im ersten Studienabschnitt durch folgende Lehrveranstaltungsangebote im
Ausmaß von insgesamt 4 Semesterstunden zu ersetzen: Cembalo, Generalbassspiel, Kammermusik, Keyboardensemble, Perkussionsensemble.

(3) Wird im Unterrichtsfach Musikerziehung ein anderes Instrument als Klavier, Orgel oder Cembalo als Erstes
Instrument gewählt, ist anlässlich der Zulassungsprüfung der Nachweis von Kenntnissen am Klavier (siehe
Anlage 2 Abs. 1) zu erbringen. Der Unterricht in Klavier ist dann im ersten Studienabschnitt im Ausmaß von
4 Semesterstunden verpflichtend.

Pädagogik, Fachdidaktik und Schulpraktikum

(1) Die pädagogische und fachdidaktische Ausbildung umfasst im Unterrichtsfach Musikerziehung insgesamt
31 Semesterstunden, wobei 24 Semesterstunden „Fachdidaktik“ und 7 Semesterstunden „Allgemeine pädagogische Ausbildung“ zu absolvieren sind, im Unterrichtsfach Instrumentalmusikerziehung insgesamt 19 Semesterstunden, wobei 12 Semesterstunden „Fachdidaktik“ und 7 Semesterstunden „Allgemeine pädagogische
Ausbildung“ zu absolvieren sind. Bezüglich der Lehrziele und Lehrinhalte der pädagogisch-wissenschaftlichen
Berufsvorbildung wird auf die Anlage 1 zu diesem Studienplan verwiesen. Die pädagogisch-wissenschaftliche
Berufsvorbildung wird vom Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Karl-Franzens-Universität
Graz durchgeführt. Im ersten Studienabschnitt sind 4 Semesterstunden (4 ECTS-Punkte), im zweiten Studienabschnitt 3 Semesterstunden (3 ECTS-Punkte) „Allgemeine pädagogische Ausbildung“ pro Unterrichtsfach zu absolvieren.

(2) Die schulpraktische Ausbildung umfasst 12 Wochen für beide Unterrichtsfächer. Sie besteht aus einer
Einführungsphase (30 Stunden = 2 Semesterstunden), einer Übungsphase in der Dauer von insgesamt 8 Wochen
für beide Unterrichtsfächer (90 Stunden = 6 Semesterstunden) und einem Schulpraktischen Seminar (15 Stunden
= 1 Semesterstunde). Die gesamte schulpraktische Ausbildung ist mit 8 ECTS-Punkten zu veranschlagen. Diese
sind zu gleichen Teilen auf die beiden Unterrichtsfächer aufzuteilen und von der Gesamt-ECTS-Punktezahl des
jeweiligen Unterrichtsfachs abzuziehen. Für die Durchführung der schulpraktischen Ausbildung ist das
Lehrinstitut für das Schulpraktikum zuständig. Bei der Auswahl und Weiterbildung der Betreuungslehrerinnen
und Betreuungslehrer und bei der Evaluation der Übungsphase


Tipp: Suche nach Studium Instrumentalmusikerziehung (Lehramt) an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at