UNI Wegweiser - Studium und Top Jobs in Österreich
HRV 2.0 Vagus-Feedback Gesundheitstraining - genau auf den Körper abgestimmt!
energetisierende Übungen * gesunder Schlaf * Stress-Ausgleich durch Sport
kohärentes Atmen * harmonischer Alltags-Rhythmus * empathische Kommunikation
HRV-Messungen - individuelles HRV-Training - Einzelbegleitung - Seminare


   


Studium Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik Studieren an der KUG Österreich V066745 IGP-Klassik, Master - KUG


weitere Standorte
Musik u. darst. Kunst Wien Mozarteum Salzburg KUG

Fakten und Kontakt
Studieninhalt
Zulassungsvoraussetzung
Struktur & Dauer
Institute
Weitere Infos
Qualifikationsprofil
Berufsbilder & Aussichten
Ausland & Praktikum
Abschlussarbeit
Top Arbeitgeber
Top Jobs für Absolventen
Karriere-Index
Abschlussarbeit
Magisterarbeit

(1) Die/der Studierende hat eine wissenschaftliche Magisterarbeit (§ 61a UniStG) aus einem dem
Studienplan zugehörigen wissenschaftlichen Fachgebiet zu verfassen.

(2) Das Thema der Magisterarbeit wird gemäß § 29 Abs. 1 Z 8a UniStG spätestens am Ende des 2.
einrechenbaren Semesters des Magisterstudiums festgelegt. Die/der Studierende ist berechtigt, das
Thema aus einer Anzahl von Vorschlägen der/des fachzuständigen Lehrerin/Lehrers auszuwählen
und selbst Themen vorzuschlagen. Kommt kein Einvernehmen zu Stande, entscheidet die/der
Studiendekanin/Studiendekan. Fachübergreifende Themen sind möglich.

(3) Das Thema der Magisterarbeit muss so gestellt sein, dass die Bearbeitung innerhalb von sechs
Monaten möglich und zumutbar ist.
(4) Arbeiten, die in einer anderen als der deutschen Sprache angefertigt werden, bedürfen der
vorherigen Genehmigung durch die Studienkommission.
(5) Die positive Beurteilung der Magisterarbeit ist Voraussetzung für die Zulassung zur mündlichen
Prüfung über das Fachgebiet der Magisterarbeit.

Magisterprüfung
(1) Die Magisterprüfung ist eine Gesamtprüfung (§ 4 Z 28 UniStG). Sie besteht aus:
1. der Ablegung aller Lehrveranstaltungsprüfungen, welche die gemäß § 8 vorgeschriebenen
Prüfungsfächer bilden,
2. dem positiven Abschluss der freien Wahlfächer (§ 4),
3. der positiven Beurteilung der Magisterarbeit (§ 16),
4. der didaktischen Abschlussprüfung im zentralen künstlerischen Fach,
5. der künstlerischen Abschlussprüfung im zentralen künstlerischen Fach und
6. der mündlichen Prüfung über das Fachgebiet der Magisterarbeit.

(2) Didaktische Abschlussprüfung im zentralen künstlerischen Fach
Die didaktische Abschlussprüfung ist eine kommissionelle Prüfung. Sie umfasst eine Prüfung unter
instrumental(gesangs-)didaktischem Aspekt: Die Kandidatin/der Kandidat hat ein selbst gewähltes
Werk aus ihrem/seinem Prüfungsprogramm für die künstlerische Abschlussprüfung im zentralen
künstlerischen Fach in technischer, formaler, stilistischer und interpretatorischer Hinsicht zu erläutern,
sich daraus ergebende pädagogische Problemstellungen zu erkennen und didaktische
Lösungsmöglichkeiten anzubieten. Weiters hat sie/er umfassende Kenntnisse der fachspezifischen
Unterrichtsliteratur durch Spiel am Instrument und durch Beantwortung von Prüfungsfragen
nachzuweisen.

Künstlerische Abschlussprüfung im zentralen künstlerischen Fach

1. Die künstlerische Abschlussprüfung ist eine kommissionelle Prüfung und umfasst den
Vortrag eines künstlerischen Programms.

2. Für diese Prüfung ist ein künstlerisches Programm in der Spieldauer von mindestens 90
Minuten einzureichen, wobei die Programmanforderungen der Anlage 3 zu berücksichtigen
sind.

3. Die Lehrerin/der Lehrer im zentralen künstlerischen Fach, deren/dessen
Lehrveranstaltungen die/der Studierende zuletzt besucht hat, hat der Kandidatin/dem
Kandidaten spätestens nach dem 2. positiv absolvierten Semester mehrere Vorschläge für
die bei der Abschlussprüfung zu lösenden künstlerischen Aufgaben bekannt zu geben. Die
Kandidatin/der Kandidat ist berechtigt, selbst Vorschläge einzubringen, über deren Eignung
die Lehrerin/der Lehrer im zentralen künstlerischen Fach entscheidet.

4. Der Prüfungssenat hat das bei der künstlerischen Abschlussprüfung vorzutragende
Programm auszuwählen und der Kandidatin/dem Kandidaten spätestens 6 Wochen vor der
Prüfung schriftlich mitzuteilen.

5. Die Spieldauer bei der künstlerischen Abschlussprüfung beträgt 45 Minuten.


Tipp: Suche nach Studium Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik an allen UNIs und FHs in Österreich


Der richtige Ghostwriter - 10 Praxistipps, wie Ihr den perfekte Ghostwriter findet

th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb


th_topjobs
do_greyline.gif - 1kb






Berufschancen nach dem Studium?
Karriere-Index bringt Orientierung!
wegweiser.ac.at